Schnelle & seriöse Abwicklung


Faire Preise garantiert


100 % Gold-zurück-Garantie


Persönliche & unverbindliche Beratung

Lexikon

A

Anlagemünzen

Anlagemünzen sind Geldanlageobjekte. Sie bestehen aus Edelmetallen wie Silber, Gold, Palladium oder Platin. Sie werden mit einem hohen Feingehalt hergestellt und in hohen Auflagen geprägt. Auf der Anlagemünze sind ein Bildmotiv und eine Nennwertangabe einer Währung angegeben. Im Zahlungsverkehr verwendet man allerdings nicht den aufgeprägten Nennwert, da der Edelmetallwert im Normalfall höher liegt.

B

Barren

Um einen Barren herzustellen, wird Edelmetall geschmolzen und in eine standardisierte Form gegossen. Dank dieser Form lassen sich die Barren leicht transportieren. Heute dienen sie vor allem als Sammler- und Anlageobjekt. Auf dem Barren selbst sind einige Hinweise eingeprägt:

  • Gewicht
  • Feinheit
  • Hersteller
  • Seriennummer 
  • Produktionsjahr
  • Reinheitsgarantie

E

Edelmetall

Das besondere Merkmal von Edelmetallen ist ihre Korrosionsbeständigkeit. Das bedeutet, dass sie sich unter Einfluss von Luft und Wasser nicht verändern. Dank dieser Eigenschaften eignen sich Edelmetalle für die Herstellung von Schmuck und Anlageobjekten. Auf den Finanzmärkten finden sich vor allem Gold, Silber, Palladium und Platin

K

Karat

Karat ist die Maßeinheit, die das Gewicht von Edelsteinen und die Reinheit von Edelmetallen bezeichnet. Die Reinheit von Gold wird in einer 24er-Teilung gemessen. Einkarätiges Gold besteht zu einem Teil aus Gold und zu 23 Teilen aus anderen Stoffen. Pures Gold, auch Feingold genannt, hat 24 Karat.

Krügerrand

Krügerrand ist eine in Gold geprägte Anlagemünze. Seit 2017 wird Krügerrand auch in Silber und Platin geprägt. Häufig wird diese Münze auch Krugerrand genannt. Auf der Vorderseite zeigt sie ein Porträt von Paul Kruger und den Schriftzug „Suid-Afrika“ und „South Afrika“. Auf der Rückseite befindet sich eine Springbock-Antilope und das Prägejahr. Krügerrand ist ein offizielles Zahlungsmittel in Südafrika. Es wird aber nicht als Bargeld genutzt und ist daher eine steuerfreie Geldanlage.

L

Legierung

Eine Legierung ist eine Mischung aus mehreren chemischen Elementen mit mindestens einem Metall. Bei der Schmuckherstellung werden häufig Gold-Silber-Kupfer-Legierungen verwendet. 

M

Maple Leaf

Der Maple Leaf ist eine Anlagemünze und gesetzliches Zahlungsmittel in Kanada. Auf der Rückseite dieser Anlagemünze findet sich das Maple Leaf, das Blatt des Zucker-Ahorn. Diese Anlagemünze ist in verschiedenen Stückelungen erhältlich, in Feingewichten von 1 Gramm bis zu einer Unze.

P

Palladium

Palladium ist ein silberweißes Platinmetall. Es wird in Form von Schmuck, Anlagemünzen oder ausgewalzten Folien verwendet. Palladium-Folien werden so wie Blattgold aufgetragen. In der Schmuckherstellung wird Gold mit Palladium entfärbt und es entsteht Weißgold

Platin

Platin ist ein grauweißes Edelmetall. Den Platinpreis im Vergleich zum Goldpreis gibt die Gold-Platin-Ratio an. Meist wird Platin teurer als Gold gehandelt. Bei wirtschaftlicher Instabilität kann der Platin-Preis allerdings unter den Goldpreis fallen. 

Prägung

Die Prägung ist das mechanische Verfahren, das den Münzen ihre Form gibt. Dabei wird der Münzrohling mit Prägestempeln geformt. Die Münzprägung erfolgt auf Anweisung einer Zentralbank in einer Prägeanstalt. Die Motive und Schriften auf Münzen bezeichnet man als Gepräge.

S

Sammlermünzen

Sammlermünzen bezeichnen Sonderprägungen, die nicht als Zahlungsmittel im Umlauf sind. Dazu gehören auch Gedenkmünzen, die an bestimmte Personen oder Ereignisse erinnern. Als Anlage sind Sammlermünze weniger geeignet. Denn für den Erwerb einer Sammlermünze wird der Sammlerwert bezahlt. Dieser ist bei einem Weiterverkauf aber nicht garantiert.

U

Unze

Die Maßeinheit Unze misst das Gewicht von Edelmetallen. Eine Unze entspricht dem Gewicht von 31,1035 Gramm. Im weltweiten Handel wird der Preis von Edelmetallen in Dollar pro Unze aufgeführt.