Begleitschreiben Goldankauf: Welche Infos müssen rein? 

Wenn Sie Gold verkaufen und Wertgegenstände versenden, müssen Sie in jedem Falle ein Begleitschreiben mit definierten Informationen beilegen. Diese Unterlagen sorgen nicht nur für Sicherheit für den Verkäufer oder die Verkäuferin, sondern auch für den Käufer oder die Käuferin. Zudem ist die Beilage auch durch die Gesetzgebung gefordert. Damit Sie hierbei keine Fehler begehen, die zu hohen Strafen führen können, verraten wir von der AGR-Sontheimer GmbH Ihnen in diesem Ratgeber, wie das Begleitdokument aufgebaut werden muss und welche Informationen in jedem Falle enthalten sein müssen.

Infos des Begleitschreiben beim Goldankauf
© Jade Maas/peopleimages.com – stock.adobe.com

Inhaltsverzeichnis

  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Das Begleitschreiben – ein wichtiges Dokument mit vielen Informationen
  3. Lassen Sie sich von einem seriösen Händler beim Ankauf beraten

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein passendes Begleitschreiben ist gesetzlich vorgeschrieben, wenn Sie Gold verkaufen. Dabei müssen alle wichtigen Informationen enthalten sein, die Auskunft über den Inhaber oder die Inhaberin geben.
  • Das Begleitschreiben dokumentiert den Namen und die Anschrift des Absenders und der Absenderin. Zudem sind Infos zum Inhalt der Sendung, zur Bankverbindung und eine Unterschrift enthalten.
  • Lassen Sie sich von einem seriösen Ankaufunternehmen beraten, wenn Sie Ihr Gold verkaufen möchten. Diese stellen Ihnen zudem ein passendes Begleitschreiben zur Verfügung, auf dem Sie einfach nur alle Informationen eintragen müssen.

Das Begleitschreiben – ein wichtiges Dokument mit vielen Informationen

Das Begleitschreiben beim Goldankauf fasst alle relevanten Informationen zusammen, die Auskunft über den Absender, die Absenderin und die Angaben zur Zahlung enthalten. Dazu gehören:

  • Name und Anschrift des Absenders oder der Absenderin
  • Telefonnummer und alle weiteren Kontaktinformationen
  • Angaben zum Inhalt der Sendung
  • Bankverbindung unter Angabe der IBAN und des Kontoinhabers oder der Kontoinhaberin
  • Unterschrift des Verkäufers oder der Verkäuferin

Achten Sie daher darauf, dass Sie beim Packen der Sendung ein passendes Begleitschreiben beilegen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Altgold verkaufen, Goldbarren verkaufen, Goldmünzen verkaufen oder Goldschmuck verkaufen.

Neben der Vorgabe durch den Gesetzgeber profitieren Sie auch von einer hohen Sicherheit. Denn mit dem Begleitschreiben ist klar dokumentiert, welchen Inhalt Ihre Sendung hat und dass es sich um Ihr Eigentum handelt. Zudem wird der Ankaufsprozess erheblich vereinfacht, wenn Ihre Sendung beim Ankäufer oder der Ankäuferin eintrifft.

Lassen Sie sich von einem seriösen Händler beim Ankauf beraten

Damit Sie Ihr Gold sicher verkaufen können, sollten Sie sich von einem erfahrenen Ankaufsunternehmen für Ihre Wertgegenstände beraten lassen. Denn dann erhalten Sie eine umfassende Beratung, welche Dokumente für den Ankauf notwendig sind. Lassen Sie sich ein Begleitdokument bereitstellen, damit auch Sie Ihr Gold gesetzeskonform versenden können.
Wir bei der AGR-Sontheimer GmbH bieten Ihnen diesen Service an. 

Sie fordern einfach einen kostenlosen Versandumschlag an, senden die Wertgegenstände sicher und unverbindlich ein und lassen sich ein Angebot für den Ankauf erstellen. Dieses können Sie annehmen oder ablehnen, sodass Sie keinerlei Risiko eingehen. Die Auszahlung des Kaufbetrages erfolgt bequem und schnell per Überweisung auf Ihr Konto oder per Scheck. Sie selbst haben die volle Entscheidungsfreiheit und profitieren von einer maximalen Transparenz.