Die fünf beliebtesten Silbermünzen

Silber- bzw. Bullionmünzen werden von den verschiedensten Ländern geprägt und herausgebracht. Das Angebot an Silber- und Bullionmünzen ist deswegen sogar für manche Profis unübersichtlich. Viele solcher Silbermünzen verfügen über schön gestaltete Motive und sind daher nicht nur für Investoren und Investorinnen, sondern auch für Sammler und Sammlerinnen interessant. Wir von der AGR Sontheimer GmbH sind deutschlandweit tätig und stellen Ihnen die fünf beliebtesten Silbermünzen zum Verkaufen vor.

1. Der kanadische Maple Leaf

Einer der ältesten und meist geprägten Anlagemünze aus Silber ist der Maple Leaf aus Kanada. Die Standardprägung in Silber beträgt beim Maple Leaf eine Unze und wird deswegen immer nahe am jeweils aktuellen Spotpreis verkauft. Bei Anlegern und Anlegerinnen ist der Maple Leaf auch wegen seiner Fälschungssicherheit durch radiale Linien im Hintergrund und ein Mikrolaser-Symbol, das ein Ahornblatt zeigt, beliebt.

Das Portrait von Queen Elizabeth II. und den Nominalwert von fünf Dollar findet man auf der Wertseite der kanadischen Silbermünze. Das bedeutet, dass der Maple Leaf ein gesetzliches Zahlungsmittel in Kanada darstellt. Es ist jedoch sehr unwahrscheinlich, dass der Maple Leaf als Zahlungsmittel genutzt wird, weil sein Silberwert deutlich darüber liegt. Der Maple Leaf führt als beliebteste Silbermünze unsere Liste an. Wir wollen im Folgenden auf einige Details eingehen:

  • Hergestellt von Royal Canadian Mint
  • Herausgegeben von Kanada
  • Durchmesser von 38 mm
  • Dicke von 3,15 mm
  • Feingewicht von 1 oz
  • Feinheit von 999,99

2. Der südafrikanische Krügerrand

Der südafrikanische Krügerrand ist eine geschichtsträchtige Anlagemünze. Die erste Krügerrandmünze wurde 1967 in Gold geprägt. Im Jahr 2017 wurde der Krügerrand in Silber herausgebracht. Anlass dafür war das 50-jährige Jubiläum des Goldkrügerrands. 2018 wurde der Krügerrand auch als Bullionprägung auf den Markt gebracht. Dadurch können die südafrikanischen Silbermünzen nah am Spotpreis für Silber verkauft werden. Als Motiv dienen dem Krügerrand der ehemalige Präsident Südafrikas Paul Kruger und ein Springbock.

3. Der österreichische Wiener Philharmoniker

Mit dem Wiener Philharmoniker findet sich ein europäischer Vertreter auf dem Markt der Silber-Anlagemünzen. Dieser verfügt über einen Nennwert von 1,50 EUR und wird seit 2008 von der Republik Österreich geprägt. Die Orgel des großen Musikvereinssaals in Wien ist auf der Wertseite zu sehen. Die Instrumente der Wiener Philharmoniker sind auf der Bildseite aufgeprägt. 

Österreichische Wiener Philharmoniker Münze
© David Gn – stock.adobe.com

4. Der australische Lunar 

Sowohl Anleger und Anlegerinnen als auch Sammler und Sammlerinnen schätzen die Lunar-Serie aus Australien gleichermaßen. Der Grund hierfür ist die Motivgestaltung. Bei jeder Auflage wird ein anderes Tier des chinesischen Mondkalenders auf die Bildseite der Münze aufgeprägt. Ein weiterer Grund für die Beliebtheit ist die sehr geringe Auflage von nur 300.000 Stück pro Jahrgang, aufgrund derer der Lunar zusätzlich zum reinen Silberpreis einen deutlichen Sammlerwert entwickelt hat. Der Lunar bietet mit dem Wert des Silbers und dem Sammlerwert damit eine doppelte Renditechance.

5. Der chinesische Panda

Der chinesische Panda ist ein Klassiker und zugleich der Exot unter den Silber-Anlagemünzen. 1982 sind die ersten Pandamünzen in Gold auf den Markt gekommen und haben sich schnell zu begehrten Raritäten entwickelt. Der Panda in Silber wird mittlerweile in hoher Auflage geprägt und sein Verkaufspreis liegt nahe am Silberpreis. Die Münzen sind hochqualitativ und haben einen Panda auf der Wertseite und den Himmelstempel in Peking auf der Bildseite.

Möchten auch Sie Gold verkaufen? Wir beraten Sie hierzu gerne!